Livraison gratuite - retours sans problème

Livraison gratuite - retours simples

Votre marque de yoga durable de Berlin !

Votre Panier

Votre carte est actuellement vide.

Yoga Arten
Yoga Arten

Divasya Bibliothek

Yoga Arten

Welche Yoga Arten gibt es?

Welche Arten von Yoga gibt es?

Und welches Yoga passt zu mir?

Willkommen auf unserer umfassenden Seite rund um Yoga Arten. Yoga ist eine tiefgründige Praxis, die weit über die Yogamatte hinausgeht und in vielen Yoga Arten ausgelebt werden kann. Dabei hat jede Yoga Art Gemeinsamkeiten mit allen anderen Yoga Arten, aber dennoch ihren eigenen einzigartigen Charme und Ansatz.

Wir können uns gut vorstellen, dass es anfangs schwierig sein kann, den von Dir präferierten Stil unter allen Yoga Arten zu finden.

Unser Ziel ist es, Dir einen detaillierten Überblick über die vielfältigen Yoga Arten zu bieten, um Dir die Wahl der für dich passenden Praxis zu erleichtern.

Es gibt sehr viele Yoga Arten und jeder Stil hat seine eigenen Schwerpunkte: Von den sanften Flüssen des Hatha Yoga, das auf körperliche und mentale Grundlagen setzt, bis hin zu den intensiven Hitzen des Bikram Yoga; von den meditativen Tiefen des Kundalini Yoga, das auf die Erweckung innerer Energie abzielt, bis zu den präzisen Ausrichtungen des Iyengar Yoga – jede Yoga-Art bietet eine einzigartige Welt.

Unser folgender Leitfaden navigiert Dich durch

  • die Philosophie,
  • den Fokus & Schwerpunkt,
  • das Tempo & die Intensität,
  • die Struktur & Sequenzierung
  • und die typischen Elemente jeder Yoga Art.

Diese Seite dient als Brücke zwischen Dir und der faszinierenden Welt der Yoga Arten. Egal, ob Du Anfänger bist, der einen sanften Einstieg sucht, oder ein/e erfahrener Yogi / Yogini, die ihre Praxis vertiefen möchte, hier findest Du wertvolle Informationen, die Dir helfen, den Yoga-Stil zu entdecken, der am besten zu Deinen Bedürfnissen und Zielen passt. Tauche mit uns ein in die Vielfalt des Yoga und finde Deinen Weg zu Wohlbefinden und innerer Harmonie.

Welche der Yoga Arten ist Deine?
Yoga Arten Matrix

Yoga Arten

Welche Yoga Arten gibt es?

  • Welche Yoga Arten legen ihren Fokus auf körperliche Fitness?
  • Welche Yoga Arten haben den Schwerpunkt auf eine geistige Balance?
  • Welche Yoga Arten sind dynamisch und körperlich intensiv?
  • Welche Yoga Arten beruhigen dagegen eher den Geist?
Yoga Arten Warum Yoga und Welche yoga art passt zu mir

Yoga Arten

Warum möchtest Du Yoga machen?

Wo soll Dein Fokus liegen?

  • körperliche Fitness?
  • geistige Entspannung?
  • spirituelles Wachstum?

Unsere Übersicht rechts ist in diese drei Schwerpunkte geteilt. Du findest jeweils die in Frage kommenden Yoga Arten. Diese Yoga Arten werden dann unten mit allen Details vorgestellt.

Welche Yoga Art passt zu Dir und Deinen Bedürfnissen? Wie kann Yoga Dir helfen und stärken? Finde es hier heraus!

Und sobald Du DEINE Yoga Art gefunden hast, zeigen wir Dir hier im 2. Schritt auch die passende Yogamatte zur Yoga Art!

Yoga Arten mit Fokus auf körperliche Fitness

Yoga Arten Ashtanga Yoga

Power Yoga

  • Power Yoga ist eine der dynamischen Yoga Arten, die besonders auf Kraft und Flexibilität abzielt.
  • Es unterscheidet sich von anderen Yoga Arten durch seine schnelle Abfolge von Posen, die auf die Verbesserung der körperlichen Ausdauer und der gleichzeitigen Stärkung der Muskeln ausgerichtet sind.
  • Im Gegensatz zu traditionelleren Yoga Arten, die oft auch einen stärkeren Fokus auf spirituelle Aspekte und Entspannung legen, konzentriert sich Power Yoga vor allem auf das körperliche Workout.
  • Es integriert Elemente aus dem Vinyasa Yoga, wobei der Atem auch synchron zu den Bewegungen fließt, jedoch mit einem noch mehr erhöhten Tempo und einer gesteigerten Intensität der Übungen.
Yoga Arten Bikram Yoga

Bikram Yoga

  • Bikram Yoga ist auch bekannt als Hot Yoga. Es ist auch eine der dynamischen Yoga Arten, die sich stark auf die körperliche Gesundheit und die Flexibilität durch das Ausführen von Yoga-Übungen in einem sehr warmen Raum (etwa 40 Grad Celsius) konzentriert.
  • Der Hauptunterschied zu anderen Yoga Arten liegt in der Umgebungstemperatur und der spezifischen Abfolge von 26 Posen, die in jeder Klasse genau gleich ausgeführt werden.
  • Die Hitze fördert die Dehnbarkeit der Muskeln, die Entgiftung des Körpers durch starkes Schwitzen und hilft, tiefer in die Posen zu gehen.
  • Im Vergleich zu anderen Yoga Arten, die oft eine Vielzahl von Posen und Sequenzen bieten, zeichnet sich Bikram Yoga durch seine strikte und unveränderliche Routine aus, die auf die systematische Aktivierung und Regeneration jedes Körperteils abzielt.
Yoga Arten Vinyasa Yoga

Vinyasa Yoga

  • Vinyasa Yoga ist auch eine der dynamischen Yoga Arten und legt seinen Schwerpunkt auf die fließende Bewegung zwischen den einzelnen Yogaposen - synchronisiert mit der Atmung.
  • Von allen Yoga Arten ist Yinyasa Yoga besonders bekannt für ihre Dynamik und flüssigen Übergängen, wobei die Übergänge zwischen den Posen ebenso wichtig sind wie die Posen selbst.
  • Im Unterschied zu anderen Yoga Arten, die statischer sein können und in denen Posen länger gehalten werden, betont Vinyasa Yoga die kontinuierliche Bewegung, die fast tänzerisch wirkt.
  • Es gibt keine festgelegte Sequenz, was Vinyasa Yoga sehr variabel und anpassungsfähig macht. Diese Flexibilität ermöglicht es jedem Lehrer, eigene Sequenzen zu kreieren und auf die Bedürfnisse seiner Schüler einzugehen.
Yoga Arten Ashtanga Yoga

Ashtanga Yoga

  • Ashtanga Yoga konzentriert sich auf die Stärkung von Körper und Geist durch eine festgelegte Serie von Posen, die in einer bestimmten Reihenfolge durchgeführt werden.
  • Unter allen Yoga Arten ist diese bekannt für ihre intensive körperliche Praxis, die sowohl Kraft als auch Flexibilität und Ausdauer fördert.
  • Der Fokus liegt auf der Synchronisation von Atem und Bewegung in einem Prozess, der als Vinyasa bekannt ist.
  • Im Unterschied zu vielen anderen Yoga Arten, bei denen der Lehrer die Sequenzen variieren kann, bietet Ashtanga Yoga eine strukturierte Abfolge, die in jeder Klasse gleich bleibt, was eine vertiefende Wirkung auf die Praxis hat.
  • Ashtanga ist daher besonders geeignet für diejenigen, die eine herausfordernde und disziplinierte Yogaroutine suchen.

Du möchtest noch mehr Details zu den Yoga Arten erfahren?

Yoga Arten mit Fokus auf geistige Balance & Entspannung

Jivamutki Yoga

Jivamukti Yoga

  • Jivamukti Yoga legt als eine der mehr geistig fokussierenden Yoga Arten einen starken Fokus auf die spirituellen Aspekte des Yoga, indem es körperliche Asanas (Posen) mit Meditation, Mantra-Singen und Lehren aus den heiligen Schriften verbindet.
  • Anders zu andern Yoga Arten, ist dieser Stil bekannt für seine lebendige Integration von ethischen und philosophischen Prinzipien des Yoga in die körperliche Praxis.
  • Der Unterricht in Jivamukti Yoga enthält oft thematische Schwerpunkte, die sich auf Themen wie Umweltschutz, Tierschutz und soziale Gerechtigkeit konzentrieren.
  • Im Vergleich zu anderen Yoga Arten, die möglicherweise einen stärkeren Fokus auf die körperliche Praxis legen, bietet Jivamukti eine holistische Herangehensweise, die den Geist ebenso wie den Körper fordert und nährt.
  • Durch diese Kombination aus Asanas, Ethik und Spiritualität zieht Jivamukti Menschen an, die eine tiefe und umfassende Yogapraxis suchen.

Hatha Yoga

  • Hatha Yoga gehört auch zu den mehr geistig und entspannenden Yoga Arten. Es konzentriert sich auf das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist durch Asanas (körperliche Übungen), Pranayama (Atemtechniken) und Meditation.
  • Dieser Stil ist unter den Yoga Arten besonders bekannt für seine langsamen, methodischen Bewegungen und das Halten der Posen über längere Zeiträume, was die Kraft, Flexibilität und Ausdauer verbessert sowie die Konzentration und innere Ruhe fördert.
  • Im Vergleich zu dynamischeren Yoga Arten wie Vinyasa oder Ashtanga, bietet Hatha Yoga eine ruhigere Praxis, die für Anfänger zugänglicher sein kann und oft als Fundament für andere Yoga Arten dient.
  • Hatha Yoga legt großen Wert auf die präzise Ausrichtung des Körpers und die Entwicklung von Balance und Stabilität, sowohl physisch als auch mental.
  • Diese Eigenschaften machen Hatha Yoga zu einer idealen Wahl für diejenigen, die eine tiefgehende und meditative Praxis suchen.
Yoga Arten Yoga Nidra

Restoratives Yoga

  • Unter den entspannenden Yoga Arten legt Restoratives Yoga den Fokus auf tiefe Entspannung und Regeneration von Körper und Geist.
  • In diesem Stil werden im Gegensatz zu dynamischen Yoga Arten die Posen für längere Zeit gehalten - oft mit der Unterstützung von Hilfsmitteln wie Kissen, Blöcken und Decken, um eine völlige Entlastung der Muskeln zu ermöglichen und den Körper in eine tiefe Entspannung zu führen.
  • Der Hauptunterschied zu anderen Yoga Arten liegt in der Intention, nicht die Muskeln zu stärken oder die Ausdauer zu erhöhen, sondern Spannungen zu lösen und das Nervensystem zu beruhigen.
  • Restoratives Yoga ist besonders wirksam zur Stressreduktion und kann therapeutische Wirkungen haben, da es hilft, sowohl physischen als auch emotionalen Stress abzubauen.
  • Diese sanfte Praxis ist ideal für Menschen aller Fitnessstufen und besonders wertvoll für jene, die Erholung von Krankheit oder Verletzungen suchen oder einfach einen Ausgleich zum hektischen Alltagsleben benötigen.
Yoga Arten Yoga Nidra

Yin Yoga

  • Yin Yoga fokussiert sich auch auf die Tiefendehnung und das Halten von Posen über längere Zeiträume, üblicherweise zwischen drei bis fünf Minuten, manchmal auch länger.
  • Dieser Ansatz zielt darauf ab, das tiefliegende Bindegewebe im Körper, insbesondere in den Gelenken und um die Gelenke herum, zu stimulieren und zu dehnen.
  • Im Gegensatz zu dynamischeren Yoga Arten wie Ashtanga oder Vinyasa, ist Yin Yoga viel statischer und meditativer.
  • Die langsamen und bewussten Bewegungen dieser Yoga Art fördern die Ruhe und Achtsamkeit, da die Übenden ermutigt werden, während des Haltens der Posen in tiefe Selbstreflexion zu gehen.
  • Durch diese besondere Praxis unter allen Yoga Arten werden Flexibilität und Bewegungsumfang verbessert, während gleichzeitig ein Raum für innere Stille und Entspannung geschaffen wird, was Yin Yoga von vielen anderen, körperlich intensiveren Yoga Arten unterscheidet.

Du möchtest noch mehr Details zu den Yoga Arten erfahren?

Yoga Arten mit Fokus auf spirituelles Wachstum

Yoga Arten Kundalini Yoga

Kundalini Yoga

  • Kundalini Yoga konzentriert sich auf die Erweckung und Steuerung der Kundalini-Energie, die als eine schlafende Energie am unteren Ende der Wirbelsäule betrachtet wird.
  • Dies wird durch eine Kombination aus Mantras (Klang), Pranayama (Atemübungen), Meditation und speziellen Körperhaltungen erreicht.
  • Im Gegensatz zu anderen Yoga Arten, die primär auf physische Asanas ausgerichtet sind, legt Kundalini Yoga großen Wert auf spirituelles Wachstum und die Transformation des Bewusstseins.
  • Die Praxis ist oft intensiv und kann starke emotionale Freisetzungen bewirken, da sie darauf abzielt, Blockaden auf körperlicher, emotionaler und spiritueller Ebene zu lösen.
  • Kundalini Yoga ist unter allen Yoga Arten für seine einzigartige und kraftvolle Wirkung bekannt, die darauf abzielt, den Praktizierenden schnell zu höheren Bewusstseinszuständen zu führen.
Yoga Arten Yoga Nidra

Yoga Nidra

  • Yoga Nidra, oft als „yogischer Schlaf“ bezeichnet, legt seinen Fokus auf tiefe Entspannung bei gleichzeitigem Bewusstsein.
  • Diese Yoga Art wird typischerweise im Liegen praktiziert und führt die Praktizierenden durch verschiedene Stufen der Entspannung, wobei der Geist wach bleibt, während der Körper in einen schlafähnlichen Zustand versetzt wird.
  • Im Unterschied zu anderen Yoga Arten, die körperliche Bewegungen und Posen betonen, besteht Yoga Nidra hauptsächlich aus geführten Meditationen, die darauf abzielen, mentale Spannungen zu lösen und das Nervensystem zu beruhigen.
  • Diese Praxis kann tiefgreifende Auswirkungen auf die Reduzierung von Stress haben und wird oft als therapeutisches Werkzeug eingesetzt.
  • Yoga Nidra ist besonders für diejenigen geeignet, die eine effektive Methode zur mentalen Entspannung und zur Verbesserung des emotionalen Wohlbefindens suchen.

Bei der Suche nach Deiner passenden Yoga Art steht eine Frage ganz am Anfang:

Yoga Arten Warum Yoga und Welche yoga art passt zu mir

Welche Yogamatte für welche Yoga Art?

Yogamatte rutschfest Naturkautschuk rutschfest  orange

Eco-PU & Naturkautschuk

  • Power Yoga
  • Bikram Yoga
  • Asthanga Yoga
  • Vinyasa Yoga
  • Hatha Yoga
  • Iyengar Yoga
Yogamatte aus Kork mit Mandala Schutzhülle und Tragegurt

Kork & Naturkautschuk

  • Yin Yoga
  • Restorative Yoga
  • Yoga Nidra
  • Kundalini
  • Hatha Yoga
  • Iyengar Yoga
  • Jivamukti Yoga
Yogamatte aus Naturkautschuk mit Tragegurt und Schutzhülle

Naturkautschuk Pur

  • Power Yoga
  • Bikram Yoga
  • Asthanga Yoga
  • Vinyasa Yoga
  • Hatha Yoga
  • Iyengar Yoga
  • Jivamukti Yoga
Yogamatte Naturkautschuk rutschfest recycelte Mikrofaser mit Mandala blau

Mikrofaser & Naturkautschuk

  • Yin Yoga
  • Restorative Yoga
  • Yoga Nidra
  • Kundalini
  • Hot Yoga
  • Bikram

grundlegend - ausgleichend - zugänglich - harmonisch

1.) Hatha Yoga

Hatha Yoga ist besonders für seinen ausgewogenen Ansatz bekannt, der sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen zugänglich ist und sich auf die Grundlagen des Yoga konzentriert: Körperhaltungen (Asanas), Atemtechniken (Pranayama) und Meditation.

Es unterscheidet sich von anderen Yoga Arten durch seine Betonung auf körperliche und geistige Gesundheit, indem es ein solides Fundament für die Yoga-Praxis schafft, ohne die Notwendigkeit eines hohen physischen Anspruchs oder einer schnellen Abfolge von Bewegungen.

  • Schwerpunkt: ausgleichend, grundlegend, harmonisierend
  • Tempo: moderat, bedächtig, angepasst
  • Intensität: sanft, mittel, zugänglich
  • Struktur: flexibel, vielfältig, offen
  • Sequenzierung: frei & individuell, anpassungsfähig & bedacht
  • Charakter: fundamental, ganzheitlich, einladend
Yoga Arten Ashtanga Yoga

kraftvoll - strukturiert - dynamisch - herausfordernd

2.) Ashtanga Yoga

Die Herausfordernde unter den Yoga Arten: kraftvoll - strukturiert - dynamisch - herausfordernd

Ashtanga Yoga steht für Kraft, Flexibilität und Ausdauer durch eine festgelegte Sequenz von dynamischen Bewegungen, die synchron mit der Atmung ausgeführt werden.

Es unterscheidet sich von anderen Yoga Arten durch sein anspruchsvolles Tempo und die strikte Abfolge von Posen, die eine intensive körperliche Herausforderung bieten. Im Vergleich zu dem eher sanften Yoga Arten wie Hatha Yoga ist Ashtanga für seine Disziplin und die körperliche Betonung bekannt.

  • Schwerpunkt: körperlich, diszipliniert, energetisierend
  • Tempo: schnell, dynamisch, fließend
  • Intensität: hoch, anspruchsvoll, kraftvoll
  • Struktur: festgelegt, methodisch, stringent
  • Sequenzierung: fest & unveränderlich, progressiv & präzise
  • Charakter: herausfordernd, transformierend, fokussiert
Yoga Arten Vinyasa Yoga

dynamisch - fließend - anpassungsfähig - energetisierend

3.) Vinyasa Yoga

Die Flexible & Fließende unter den Yoga Arten: dynamisch, fließend, kreativ, körperlich meditativ

Vinyasa Yoga steht für eine dynamische Verbindung von Bewegung und Atem, die zu einer fließenden und oft meditativen Bewegungspraxis führt, bei der keine zwei Klassen genau gleich sind. Im Gegensatz zu anderen Yoga Arten, die feste Sequenzen oder ein langsameres Tempo betonen, zeichnet sich Vinyasa durch seine Flexibilität und Kreativität in der Gestaltung der Klassen aus, wobei der Fokus auf der Harmonie zwischen physischer Bewegung und Atemtechnik liegt.

  • Schwerpunkt: synchronisiert, fließend, harmonisch
  • Tempo: dynamisch, schnell, rhythmisch
  • Intensität: variabel, energetisierend, anpassungsfähig
  • Struktur: flexibel, kreativ, offen
  • Sequenzierung: individuell, thematisch, vielseitig
  • Charakter: lebhaft, meditativ, transformierend
Yoga Arten Kundalini Yoga

Erweckend - energetisierend - transformativ - introspektiv

4.) Kundalini Yoga

Das "Yoga des Bewusstseins" das wohl Ganzheitlichste unter den Yoga Arten: dynamisch, fließend, kreativ, körperlich meditativ

Der Schwerpunkt im Kundalini Yoga liegt auf der Erweckung und Steigerung der Kundalini-Energie, die als verborgene spirituelle Kraft am unteren Ende der Wirbelsäule betrachtet wird, um das Bewusstsein zu erweitern und spirituelles Wachstum zu fördern. Der Fokus dieser Praxis richtet sich auf eine Kombination von Atemtechniken (Pranayama), körperlichen Übungen (Kriyas), Meditation und dem Singen von Mantras, um den Geist zu reinigen und eine tiefere Verbindung zum Selbst und dem Universellen zu etablieren.

  • Schwerpunkt: spirituell, transformierend, bewusstseinserweiternd
  • Tempo: variabel, oft moderat, auf innere Wahrnehmung ausgerichtet
  • Intensität: tiefgehend, energetisch, emotional
  • Struktur: ritualisiert, sequenziell, methodisch
  • Sequenzierung: präzise, zielgerichtet, auf Erweckung der Kundalini-Energie fokussiert
  • Charakter: introspektiv, erhebend, einzigartig
Yoga Arten Yin Yoga

ruhig - introspektiv - heilend - tiefgehend

5.) Yin Yoga

Die ruhige & meditative Praxis unter den Yoga Arten (Tiefenentspannung ohne Muskelkraft): ruhig, introspektiv, heilend, tiefgehend

Im Gegensatz zu vielen anderen dynamischen Yoga Arten steht Yin Yoga für eine ruhige, meditative Praxis, die sich auf das Dehnen der tieferen Bindegewebsschichten wie Faszien, Sehnen und Bänder konzentriert, insbesondere rund um Gelenke, um langfristige Gesundheit und Flexibilität zu fördern. Im Gegensatz zu den aktiveren, dynamischen Yoga Arten legt Yin Yoga den Schwerpunkt auf das passive Halten von Posen für längere Zeiträume, was eine tiefe Entspannung und ein Loslassen von körperlichen wie auch geistigen Spannungen ermöglicht.

  • Schwerpunkt: tiefgehend, introspektiv, heilend
  • Tempo: langsam, ruhig, bedächtig
  • Intensität: niedrig, subtil, tief
  • Struktur: flexibel, meditativ, einfühlsam
  • Sequenzierung: methodisch, achtsam, angepasst
  • Charakter: beruhigend, erdend, transformierend
Yoga Arten Bikram Yoga

diszipliniert - heiß - reinigend - strukturiert

6.) Bikram Yoga / Hot Yoga

Die intensiv körperliche & disziplinierte Praxis unter den Yoga Arten: diszipliniert, heiß, reinigend, strukturiert

Bikram Yoga, auch bekannt als Hot Yoga, steht für eine intensive körperliche Praxis in einem auf etwa 40°C erwärmten Raum, um Flexibilität zu verbessern, Muskeln zu stärken und den Körper zu entgiften. Es unterscheidet sich von anderen Yoga Arten durch seine festgelegte Sequenz von 26 Posen und zwei Atemübungen, die in jeder Klasse wiederholt werden, sowie durch die einzigartige hitzige Umgebung, die eine tiefe Dehnung und Reinigung fördert.

  • Schwerpunkt: körperlich, entgiftend, disziplinierend
  • Tempo: methodisch, gleichmäßig
  • Intensität: hoch, herausfordernd
  • Struktur: festgelegt, unveränderlich
  • Sequenzierung: präzise, systematisch
  • Charakter: intensiv, fordernd
Yoga Arten Bikram Yoga

spirituell - engagiert - intensiv - ethisch

7.) Jivamukti Yoga

Die wohl ganzheitlichste & integrierteste Praxis unter den Yoga Arten: spirituell, engagiert, intensiv, ethisch

Jivamukti Yoga steht für eine Yoga-Praxis, die Spiritualität mit körperlicher Herausforderung verbindet und einen starken Fokus auf ethische und ökologische Lebensweisen legt, einschließlich Vegetarismus und Tierrechte. Es unterscheidet sich von anderen Yoga-Arten durch seine Integration von fünf zentralen Säulen: Ahimsa (Gewaltlosigkeit), Bhakti (Hingabe), Dhyana (Meditation), Nada (der Klang) und Shastra (das Studium der Schriften), die zusammen eine ganzheitliche Praxis für Körper, Geist und Seele bieten.

  • Schwerpunkt: spirituell, ethisch, ganzheitlich
  • Tempo: dynamisch, fließend
  • Intensität: hoch, kraftvoll
  • Struktur: strukturiert, vielschichtig
  • Sequenzierung: kreativ, themenbasiert
  • Charakter: engagiert, musikalisch, transformierend
Yoga Arten Iyengar Yoga

präzise - strukturiert - zugänglich - systematisch

8.) Iyengar Yoga

Die detailorientierte Praxis unter den Yoga Arten: präzise, strukturiert, systematisch, zugänglich

Iyengar Yoga steht für eine präzise und detailorientierte Yoga Art, die großen Wert auf die korrekte Ausrichtung und die Verwendung von Hilfsmitteln wie Yoga Blöcken, Yoga Gurten und Bolstern legt, um die Asanas für alle Praktizierenden zugänglich zu machen. Diese Methode unterscheidet sich von anderen Yoga Arten durch ihren systematischen Ansatz und die Betonung der technischen Ausführung jeder Pose, wodurch ein tieferes Verständnis der eigenen Körpermechanik und eine verbesserte Haltung erreicht werden.

  • Schwerpunkt: ausrichtungsbasiert, detailorientiert, therapeutisch
  • Tempo: bedächtig, kontrolliert
  • Intensität: moderat, anpassungsfähig
  • Struktur: methodisch, systematisch
  • Sequenzierung: präzise, durchdacht
  • Charakter: diszipliniert, lehrreich, heilsam
Yoga Arten Yoga Nidra

tiefenentspannend - bewusstseinserweiternd - regenerierend - meditativ

9.) Yoga Nidra

Die meditative & geistige Praxis unter den Yoga Arten: tiefenentspannend, bewusstseinserweiternd, regenerierend, meditativ

Yoga Nidra, oft als "yogischer Schlaf" bezeichnet, ist eine meditative Praxis, die in einem Zustand tiefer Entspannung stattfindet, während das Bewusstsein wach bleibt. Es unterscheidet sich von anderen Yoga Arten durch den Fokus auf geistige Prozesse und das Ziel, tiefe Ebenen der inneren Ruhe und des Bewusstseins zu erreichen, ohne die körperliche Anstrengung, die für die meisten anderen Yoga Arten charakteristisch ist.

  • Schwerpunkt: entspannend, bewusstseinserweiternd, heilend
  • Tempo: ruhig, fließend
  • Intensität: niedrig, sanft
  • Struktur: geführt, sequenziell
  • Sequenzierung: methodisch, schrittweise
  • Charakter: beruhigend, tiefgreifend, transformativ